Ein neues Gadget – ein Minifotodrucker für unterwegs…

Hallo ihr Lieben,

ich hab im heurigen Urlaub mal was (zumindest für mich) Neues vor! Ich möchte direkt vor Ort ein kleines Reisealbum/-tagebuch führen und gestalten und dieses auch direkt mit Bildern versehen, die ich mit meinem iPhone mache.

Hierfür habe ich mir quasi einen „Taschendrucker“ von HP zugelegt, also einen  (wirklich) kleinen Fotodrucker, der quasi in die Hosentasche passt. Dieser wird mit selbstklebendem Fotopapier gefüttert.

      

Die Verbindung wird über Bluetooth hergestellt, nachdem man sich die passende App (steht alles in der Beschreibung, die dem Gerät beiligt) aufs Handy gelanden hat.

Mit dieser App lassen sich die Bilder auch VOR dem Ausdrucken noch bearbeiten. Man kann hier aufhellen, die Farbe korrigieren aber auch Rahmen einstellen, Text über das Bild legen oder Designfilter darüberlegen (letzteres brauche ich jetzt nicht wirklich).

Das Aufhellen bzw. korrigieren der Farbe ist jedoch meines Erachtens unbedingt notwendig! Bei meinem ersten Probeausdruck, habe ich nur das Originalbild (so wie es in der Bibliothek war) zum Drucker geschickt – es was schlichtweg viel zu dunkel und echt nicht schön.

Natürlich darf man auch nicht zuviel erwarten. Nach dem Aufhellen des Bildes wurde diese zwar wesentlich besser, kommt aber nicht an die Qualität eines normalen Fotodruckers heran bzw. einer Ausarbeitung im Fotolabor…

Trotzdem ist es eine nette Spielerei – zugegeben nicht ganz kostengünstig, denn das Papier hat auch seinen Preis – vor allem für Reisejournals.

Ich bin schon gespannt, wie es mir dann mit der tatsächlichen Umsetzung meines Planes geht – das werdet ihr dann nach unserem Urlaub sehen…

Alles Liebe,

Signature neu pink

   

* Werbung: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Wenn ihr darüber etwas kauft, bleibt für euch der Kaufpreis gleich – ich bekomme allerdings eine Provision vom jeweiligen Onlineshop. Vielen Dank für eure Unterstützung!

PapierverSUchung Design Team Blog Hop – zur Geburt

21622268_10214772133848096_1104422963_n

Hallo ihr Lieben,

die derzeit herrschende Hitze kann uns nichts anhaben und so steht auch heute wieder der PapierverSUchung Design Team Blog Hop auf dem Programm; diesmal mit dem Thema „Geburt“ bzw. zum Produktpaket „Sternstunden“.

In das Designerpapier „Sternenhimmel“ hatte ich mich ja auch sofort verliebt − hier hatte ich ja schon mal ein komplettes Album gestaltet. Auch das Stempelset hat schon länger bei mir Einzug gehalten.

Für den heutigen Blog Hop habe ich ein Set aus Karte und Geschenksackerl gewerkelt, das man meiner Meinung nach sowohl für ein Mädchen als auch einen Buben verwenden kann − seht hier das Ergebnis:

IMG_0909

IMG_0908

IMG_0910

 

Und hier geht es weiter mit den Projekten der anderen Design Team-Mitglieder:

DT PapierverSUchung m Gastdesigner

Stefanie Droop stempelnmitliebe.de
Nadine Hößrich stempelboom.de
Karin Drechsler karinskreativkiste.de
Heike Schönfeld schnipselich.de/
Isa Nossal-Osawa stempeltoertchen.blogspot.com
Melanie Vogel http://www.stempelhausen.de
Evi Bosselmann kreativglück.de
Anne-Katrin Stallmann aks-stempelwerk.bastelblogs.de
Carola Tidl lielanlinz.com
Eva Loidl kritzelherz.com
Bettina Reisinger – hier seid ihr gerade
Unsere Gastdesignerinnen:

Michaela Windhager papiervampir.wordpress.com
Martina Maierbrugger fraeuleinerdbeerli.at

Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchklicken und hoffe, wir konnten euch auch diesmal wieder mit vielen neuen Ideen versorgen.

 

Bis bald und alles Liebe,
Signature neu teal

Folgende Stampin‘ Up! Produkte habe ich verwendet: Weiterlesen

Bonustage im August UND der neue Herbst-/Winter-Katalog UND noch vieles mehr…

Hallo ihr Lieben,

ich habe ganz tolle Neuigkeiten für euch! Seit Mittwoch (1. August) laufen bei Stampin‘ Up! die Bonustage!
Was das heißt? Für je 60 im August bestellte EUR bekommt ihr einen Gutschein über 6 EUR, den ihr dann von 1. bis 30. September einlösen könnt.

08_01_18_BONUS-DAYS_SHAREABLE-IMAGE_DE

DAS trifft sich zudem doppelt gut, denn ab 5. September ist auch der neue Herbst-/Winterkatalog online/verfügbar (diesen könnt ihr gerne auch in Papierform bei mir vorbestellen) mit vielen herbst- und weihnachtlichen Produkten!

08_01_18_SHAREABLE1_HOLIDAY_CATALOG_DE
Da wir Demos ja schon jetzt unsere Vorbestellung aufgeben konnten, werdet ihr bis zum offiziellen Katalogstart schon mit reichlich Ideen versorgt werden.

Des Weiteren gibt es NUR im August auch noch tolle Produkte der Reihe Farbenfroh durchs Jahr zu bestellen (solange der Vorrat reicht!):

07_01_18_SHAREABLE1_COLOR_YOUR_SEASON_DE.png

Meldet euch bei mir, wenn ihr Interesse an einem Katalog habt oder euch an der nächsten Sammelbestellung am 15. August beteiligen wollt.

Für weitere Infos stehe ich euch natürlich jederzeit gerne zur Verfügung!

Alles Liebe,

Signature neu pink

Explosionsbox zum 70er

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch wieder mal eine Auftragsarbeit, die schon länger verschenkt ist. Gewünscht war hier eine Explosionsbox zum 70. Geburtstag. Verwendet habe ich hier hauptsächlich Produkte aus der Reihe „Poesie der Natur“  (gemischt mit ein paar älteren Produkten).

Seht hier das Ergebnis:

IMG_0788

IMG_0785

IMG_0787

Ich hoffe, ich konnte euch inspirieren!

Alles Liebe,

Signature neu teal

Folgende Stampin‘ Up! Produkte habe ich dafür verwendet: Weiterlesen

Eine etwas andere Sommerleseliste…

Hallo ihr Lieben,

heute melde ich mal mit einem ganz anderen Thema hier. Ich habe mir – quasi als Sommerlektüre – ein paar Bücher zum Thema „Bücher binden“ besorgt. Diese möchte ich euch kurz vorstellen, da es vielleicht einige von euch interessieren könnte…

Online gibt es ja mittlerweile unzählige Anleitungen für Minialben usw. Ich halte aber nach wie vor auch gerne ein (schönes!) gebundenes Buch in Händen (manche meinen, ich hätte hier eine ähnliche Leidenschaft, wie mit bedrucktem Papier), vor allem wenn es auch ein ansprechendes Layout hat. (Ich kaufe mir auch Kochbücher, weil ich die Fotos und Aufmachung so schön finde, naja :-)) Und ja, wie auch beim Papier reicht mir dann nicht nur eine Packung…

Wie auch immer… Die 4 Bücher, die ich hier vorstelle sind:

IMG_0888

meine Buchbinderei

Meine Buchbinderei ist ein richtiges Einsteigerbuch. Mit nur 63 Seiten das kompakteste der 4 Exemplare gibt es aber einen guten Überblick über das benötigte Werkzeug und zeigt sehr übersichtlich verschiedene Projekte und Bindungsarten. Für Leute, die sich schon mit dem Thema Buchbinden auseinandergesetzt haben, ist es sicher zuwenig anspruchsvoll. Für Anfänger (in Bezug auf Buchbinden) wie mich sind einige nützliche Tipps und Inspirationen vorhanden.

BIND IT YOURSELF

Weiter geht es mit dem Softcover Bind it yourself.   Hier gibt es neben den Klassikern wie Leporello und Japanischer Fadenbindung auch noch ein paar witzige Anregungen für Bindungen mit Gummiringen und zu Umschlägen zu finden. Die einzelnen Projekte sind ebenfalls Schritt für Schritt beschrieben (natürlich auch mit dem benötigten Material), eine Übersicht über die klassischen Buchbindewerkzeuge findet man hier aber nicht.
Das Buch ist schön gestaltet und zeigt einfache aber schöne Projekte, die auch für nicht allzu geübte umsetzbar.

Making Handmade Books

Beim diesem Buch „Making Handmade Books: 100+ Bindings, Structures & Forms“  handelt es sich um das wohl „künstlerischste“ von den vieren. Es ist auch das umfangreichste und zeigt wirklich über 100 verschiedene Projekte. Alle Projekte sind mit Skizzen und Anleitung versehen, sind aber teilweise schon etwas komplexer als in den beiden vorherigen Büchern. Es gibt jedoch auch ein umfangreiches Intro, wo Materialen, Werkzeuge, Kleber, etc. behandelt werden.
Die Projekte sind teilweise sehr künstlerisch gestaltet, dh das „Buch“ an sich ist ein kleines Kunstwerk. Wenn man es jedoch öfter zur Hand nimmt und durchblättert findet man immer wieder eine Inspiration – finde ich jedenfalls.
Ach ja, diese Buch ist Englisch (wie aber auch viele Anleitungen im Netz), da muss man sich halt vielleicht ein bisschen mit den Begrifflichkeiten auseinandersetzen…

Buchbinden – vom Handwerk zur Kunst

Das letzte Buch –  Buchbinden – vom Handwerk zur Kunst  – ist vom Anspruch und der Art der gezeigten Projekte irgendwo zwischen den ersten beiden und dem 3. gezeigten Buch anzusiedeln. Die Aufmachung ist eher wie im englischen Buch, nicht ganz so reduziert im Desgin, wie die ersten beiden. Auch hier gibt eine umfangreiche Einleitung zu den Werkzeugen und Materialen. Man findet hier eine einfache Rückenstichheftung oder ein Leporello ebenso wie auch dekorativere Objekte. Alle Projekte sind detailliert und mit Bildern beschrieben.

Und hier nochmal die vier im Überblick:

Meine Buchbinderei   Bind it yourslef   Making Handmade Books   Buchbinden vom Handwerk zur Kunst.jpg

Fazit: In allen Büchern finden sich Anregungen und Ideen. Auch wenn es bei ein paar Klassikern Überschneidungen gibt, bietet doch jedes auch etwas, was die anderen nicht haben. Wenn man gerne wie ich schöne Bücher hat, wird man sich vermutlich auch nicht nur eines zulegen. Wenn man nur mal in das Thema hineinschnuppern möchte, würde ich die ersten beiden der vorgestellten empfehlen.

Ich hoffe sehr, dass ich in der nächsten Zeit (spätestens aber dann nach dem Sommerurlaub) auch wirklich Zeit für Projekte aus diesen Büchern finde. Ich  werde dann natürlich auch nochmal darauf verweisen.

Viel Spaß beim Durchblättern denjenigen, die sich vielleicht auch das eine oder andere Exemplar zulegen.

Alles Liebe,

Signature neu pink

 

 

* Werbung: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Wenn ihr darüber etwas kauft, bleibt für euch der Kaufpreis gleich – ich bekomme allerdings eine Provision vom jeweiligen Onlineshop. Vielen Dank für eure Unterstützung!