Eine etwas andere Sommerleseliste…

Hallo ihr Lieben,

heute melde ich mal mit einem ganz anderen Thema hier. Ich habe mir – quasi als Sommerlektüre – ein paar Bücher zum Thema „Bücher binden“ besorgt. Diese möchte ich euch kurz vorstellen, da es vielleicht einige von euch interessieren könnte…

Online gibt es ja mittlerweile unzählige Anleitungen für Minialben usw. Ich halte aber nach wie vor auch gerne ein (schönes!) gebundenes Buch in Händen (manche meinen, ich hätte hier eine ähnliche Leidenschaft, wie mit bedrucktem Papier), vor allem wenn es auch ein ansprechendes Layout hat. (Ich kaufe mir auch Kochbücher, weil ich die Fotos und Aufmachung so schön finde, naja :-)) Und ja, wie auch beim Papier reicht mir dann nicht nur eine Packung…

Wie auch immer… Die 4 Bücher, die ich hier vorstelle sind:

IMG_0888

meine Buchbinderei

Meine Buchbinderei ist ein richtiges Einsteigerbuch. Mit nur 63 Seiten das kompakteste der 4 Exemplare gibt es aber einen guten Überblick über das benötigte Werkzeug und zeigt sehr übersichtlich verschiedene Projekte und Bindungsarten. Für Leute, die sich schon mit dem Thema Buchbinden auseinandergesetzt haben, ist es sicher zuwenig anspruchsvoll. Für Anfänger (in Bezug auf Buchbinden) wie mich sind einige nützliche Tipps und Inspirationen vorhanden.

BIND IT YOURSELF

Weiter geht es mit dem Softcover Bind it yourself.   Hier gibt es neben den Klassikern wie Leporello und Japanischer Fadenbindung auch noch ein paar witzige Anregungen für Bindungen mit Gummiringen und zu Umschlägen zu finden. Die einzelnen Projekte sind ebenfalls Schritt für Schritt beschrieben (natürlich auch mit dem benötigten Material), eine Übersicht über die klassischen Buchbindewerkzeuge findet man hier aber nicht.
Das Buch ist schön gestaltet und zeigt einfache aber schöne Projekte, die auch für nicht allzu geübte umsetzbar.

Making Handmade Books

Beim diesem Buch „Making Handmade Books: 100+ Bindings, Structures & Forms“  handelt es sich um das wohl „künstlerischste“ von den vieren. Es ist auch das umfangreichste und zeigt wirklich über 100 verschiedene Projekte. Alle Projekte sind mit Skizzen und Anleitung versehen, sind aber teilweise schon etwas komplexer als in den beiden vorherigen Büchern. Es gibt jedoch auch ein umfangreiches Intro, wo Materialen, Werkzeuge, Kleber, etc. behandelt werden.
Die Projekte sind teilweise sehr künstlerisch gestaltet, dh das „Buch“ an sich ist ein kleines Kunstwerk. Wenn man es jedoch öfter zur Hand nimmt und durchblättert findet man immer wieder eine Inspiration – finde ich jedenfalls.
Ach ja, diese Buch ist Englisch (wie aber auch viele Anleitungen im Netz), da muss man sich halt vielleicht ein bisschen mit den Begrifflichkeiten auseinandersetzen…

Buchbinden – vom Handwerk zur Kunst

Das letzte Buch –  Buchbinden – vom Handwerk zur Kunst  – ist vom Anspruch und der Art der gezeigten Projekte irgendwo zwischen den ersten beiden und dem 3. gezeigten Buch anzusiedeln. Die Aufmachung ist eher wie im englischen Buch, nicht ganz so reduziert im Desgin, wie die ersten beiden. Auch hier gibt eine umfangreiche Einleitung zu den Werkzeugen und Materialen. Man findet hier eine einfache Rückenstichheftung oder ein Leporello ebenso wie auch dekorativere Objekte. Alle Projekte sind detailliert und mit Bildern beschrieben.

Und hier nochmal die vier im Überblick:

Meine Buchbinderei   Bind it yourslef   Making Handmade Books   Buchbinden vom Handwerk zur Kunst.jpg

Fazit: In allen Büchern finden sich Anregungen und Ideen. Auch wenn es bei ein paar Klassikern Überschneidungen gibt, bietet doch jedes auch etwas, was die anderen nicht haben. Wenn man gerne wie ich schöne Bücher hat, wird man sich vermutlich auch nicht nur eines zulegen. Wenn man nur mal in das Thema hineinschnuppern möchte, würde ich die ersten beiden der vorgestellten empfehlen.

Ich hoffe sehr, dass ich in der nächsten Zeit (spätestens aber dann nach dem Sommerurlaub) auch wirklich Zeit für Projekte aus diesen Büchern finde. Ich  werde dann natürlich auch nochmal darauf verweisen.

Viel Spaß beim Durchblättern denjenigen, die sich vielleicht auch das eine oder andere Exemplar zulegen.

Alles Liebe,

Signature neu pink

 

 

* Werbung: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Wenn ihr darüber etwas kauft, bleibt für euch der Kaufpreis gleich – ich bekomme allerdings eine Provision vom jeweiligen Onlineshop. Vielen Dank für eure Unterstützung!

Kreativ-Hop zur Farbe Grapefruit

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es einen Kreativ-Hop zur Farbe Grapefruit, einer der neuen In-Color Farben 2018-2020. Ins Leben gerufen hat ihn Nadine Hößrich von Stempelboom und wir zeigen euch heute Projekte, bei denen diese tolle Farbe im Vordergrund steht.

Obwohl ich eigentlich ja gar kein Orange-Fan bin, hatte ich mir dieses Stempelkissen bei der ersten Gelegenheit zugelegt. Für dieses Projekt ist mir dann gleich die Kombination mit Flüsterweiß und Kupfer in den Sinn gekommen und auch das neue „Follow your dreams“ -Bundle mit den hübschen Traumfängern.

Mit diesem Stempelset sind in letzer Zeit ja einige Inspirationen zu sehen gewesen – hier seht ihr meine Interpretation:

IMG_0885(Edited)

Den Hintergrund habe ich mit der Aquarelltechnik gestaltet. Dabei sind mehrere Hintergründe entstanden – aus einem davon ist der orange Kreis ausgestanzt worden.

Hier noch einen Blick auf den Kupferschimmer:

IMG_0886(Edited)

Und noch eine kleine Abwandlung beim Sentiment:

IMG_0887(Edited)

 

So, nun geht es weiter in der Runde! Ihr seid wahrscheinlich von Amanda zu mir herüber gehüpft – hier geht es nun weiter zu Svenja:

Kreativ-hop-Weiter.jpg

Und hier findet ihr noch eine Liste aller Teilnehmerinnen:

9) Bettina Reisinger  (hier seid ihr gerade)

Ich hoffe, ihr hattet soviel Spaß beim Durchhüpfen wie ich und habt wieder einige neue Inspirationen gefunden.

Alles Liebe,

Signature neu pink

 

 

Folgende Stampin‘ Up! Produkte habe ich verwendet:  Weiterlesen

Karte zum 30er in Weiß, Gold und Schwarz…

Hallo ihr Lieben,

heute zeige ich euch eine Karte, die ich für eine 30er-Party werkeln durfte. Gewünscht waren die Farben Weiß und Gold und es sollte auch noch ein kleines Geldkuvert geben.

Um dem ganzen etwas Kontrast zu geben, hab ich etwas schwarz noch dazu gegeben. Verwendet habe ich dafür auch wieder das tolle GastgeberInnenset „Persönlich überbracht“ – im Moment eines meiner Lieblingsstempelsets, muss ich gestehen.

Seht selbst was daraus geworden ist:

IMG_0841

IMG_0842

Die „Sprüche“ hab ich mir ausgedruckt – immer eine gute Option, wenn man das gewünschte gerade nicht zur Hand hat.

Leider habe ich unabsichtlich das Bild von der Innenseite gelöscht – hier war ein kleines goldenes Kuvert angebracht…

Ich hoffe, euch gefällt die Karte auch so gut wie dem Geburtstagskind!

Alles Liebe,

Signature neu pink

 

Folgende Stampin‘ Up! Produkte habe ich hier verwendet:  Weiterlesen

PapierverSUchung Design Team Blog-hop – Sommer oder Traumhaft Tropisch

21622268_10214772133848096_1104422963_n

Hallo  ihr Lieben,

die Zeit rennt und in ganz Österreich haben mittlerweile die Sommerferien begonnen. Was passt dazu besser als das Thema Sommer bzw. das  Produktpaket „Traumhaft Tropisch“, um die es diesmal im PapierverSUchung Design Team Blog-hop geht. Letzeres ist, wie ich finde, ein unglaublich tolles Paket mit wunderschönen Farben und einem superschönen Designerpapier!  Als Gastdesignerinnen unterstützen uns diesmal  Beate Spuhler (beatestempelt) und Manuela Geiswinkler (melomakes). Die Linkliste zu allen Blogs findet ihr wie immer weiter unten im Beitrag.

Wie schon beim letzten Mal hat sich mein Projekt komplett anders entwickelt als ich ursprünglich gedacht habe. Obwohl ich von der Produktreihe „Traumhaft Tropisch“ nach wie vor restlos begeistert bin, hab ich mich dann doch für den Oberbegriff „Sommer“ entschieden und euch eine „Inside Shadow Box Card“ gewerkelt. Die Idee zu dieser Kartenform hab‘ ich von Jennifer McGuire (hier findet ihr das Anleitungsvideo nachdem ich vorgegangen bin), ich habe mir nur die Maße in eine Karte im Format 10,5 x 14,5 cm umgerechnet (bei den Inch-Maßen ist verschneiden oder verfalzen quasi schon vorprogrammiert bei mir).

Quasi in letzter Minute ist das Projekt mit der Produktreiche „Traum vom Meer“ entstanden – diese passt für mich als Taucherin auch super zum Thema Sommer.  Farblich ist die Karte in Minzmakrone, Merresgrün, Flüsterweiß und etwas Gold gehalten.

Hier seht ihr das Ergebnis:

IMG_0854

Innen ist dann etwas mehr los – der Meereshintergrund ist gewalzt, mit Wasserbesprüht, bestempelt und Gold embosst und auch noch mit Stanzteilen versehen worden. Im Vordergrund ist dann nur mehr die Krake und die Schrift (bei der ich erst nach dem Stempeln bemerkt habe, dass es ein altes Stempelset ist – sorry!).

IMG_0848(Edited)

Eine Skizze/Anleitung hab ich leider nicht mehr geschafft, werde ich aber versuchen nachzureichen…

Und hier geht es weiter mit den Projekten der anderen Design Team Mädels samt Gastdesignerinnen:

DT PapierverSUchung m Gastdesigner

Stefanie Droop – https://stempelnmitliebe.de
Nadine Hößrich – (setzt diesmal aus)
Karin Drechsler – https://www.karinskreativkiste.de
Heike Schönfeld – https://schnipselich.de
Isa Nossal-Osawa – https://stempeltoertchen.blogspot.com
Melanie Vogel – https://www.stempelhausen.de
Evi Bosselmann – https://www.kreativglück.de
Anne-Katrin Stallmann – http://aks-stempelwerk.bastelblogs.de
Carola Tidl – http://lielanlinz.com/
Eva Loidl – http://kritzelherz.com
Bettina Reisinger – (hier seid ihr gerade!)
Beate Spuhler – https://beatestempelt.com
Manuela Geiswinkler – https://melomakes.blogspot.com

Ich hoffe, ihr seid so begeistert wie ich von unseren Werken und ihr habt die eine oder andere Inspiration gefunden. Anfang August erwarten euch wieder tolle Projekte − ich freue mich, wenn ihr dann wieder mit hüpft.

Alles Liebe,

Signature neu grau

 

PS: Am Montag, 16. Juli findet meine nächste Sammelbestellung statt −lasst euch die tolle Designerpapieraktion nicht entgehen (gilt noch bis 31.7.2018)!

 

Hier findet ihr einen Überblick über die verwendeten Stampin‘ Up! Produkte:

Weiterlesen

Leporello im Kuvert

Hallo ihr Lieben!
Hi there!

Habt ihr schon das süße Designpapier „Muster & Motive“ entdeckt? Es hat wirklich tolle Prints und vor allem die süßen Dinos eigenen sich super für Geburtstagseinladungen, wie ich finde.
Have you already seen the sweet dinoaurs from the „Pick A Pattern“ Designer Series Paper? I think they are perfect for Birthday Invitations.

Ich habe hier eine Leporellokarte gebastelt, die fix im Kuvert angebracht ist. Das Kuvert hab ich mir aus currygelbem Cardstock mit dem Envelope Punch Board im gewünschten Format  gestanzt. Der Leporello ist aus flüsterweißem Cardstock gefalzt und dann mit dem Dinosaurier Designpapier aus dem Block „Muster& Motive“ dekoriert und mit dem gewünschten Text versehen. Ich habe mir einzelne Motive für die erste Seite ausgeschnitten bzw. auch einen kleinen Dekoanhänger daraus gebastelt.
The fanfold card is fixed in the yellow envelope and decorated with patterns and cut-outs from the designer papers. 

Zusammengehalten wird das Kuvert von einem Band – für Einladungen kann man es wie hier mit einem Namensschild versehen.
A ribbon holds the envelope together. If it is meant to be an Invitation you can tag it with a small Name tag like I did.

Aber seht selbst:
But have a look:

Die verwendeten Stampin‘ Up! Produkte habe ich euch am Ende angeführt. Wenn ihr Interesse an fertigen (Einladungs-)Karten habt, könnt ihr mich gerne kontaktieren.
All Stampin‘ Up! products I used are linked below. 

Bleibt inspiriert!
Stay inspired!

Bettina

Weiterlesen