Geburtstagseinladung mit Resteverwertung

Hallo zusammen,

heute zeige ich euch die Geburtstagseinladungen, die ich für meinen Sohn gestaltet habe. Er hat ja eine Woche vor Weihnachten Geburtstag und natürlich soll dieser Termin nicht zwischen Nikolaus und Christkind untergehen.

Letztes Jahr gab es ja noch Ritter und Drachen, nachdem er jetzt ja aber schon ein Schulkind ist, musste es etwas „cooler“ werden.  In dem Falle hab ich mal wieder auf die „Tiny Ninjas“ zurückgegriffen, was insofern gut passt, da er ja seit über einem Jahr Taekwondo macht und gerade auch wieder eine Gurtprüfung bestanden hat (ich hab den Gurt der Ninjas gleich an die neue Gurtfarbe angepasst).

IMG_2015

Für die Grundkarte hab‘ ich den Farbkarton in Jeansblau verwendet, eine Farbe, die ja mittlerweile (leider) nicht mehr im Sortiment ist und ich ja noch einige Bögen auf Lager habe. Den Aufleger hab‘ ich mit den Schwammwalzen mit einem Farbverlauf von Ananas über Mango bis Jeansblau (und ein bisschen Schwarz) versehen. Hier sind auch Reste zum Einsatz gekommen, nämlich die Rückseiten von „verdruckten“ flüsterweißen Farbkartonblättern. Durch den Farbauftrag sieht man davon gar nichts. Auch für die Ninjas sowie die schwarzen Stanzformen und die Schriftleisten habe ich eifrig die Restekiste gelehrt und nicht nochmehr Schnippsel produziert.

IMG_2014

Das „Einladung“ habe ich mir wieder mit dem Word Punch Board gestanzt, damit der gelbe Hintergrund hier auch noch ein bisschen durchblitzen kann. Die kleinen Ninjas tanzen auf einem Seil hoch über der Stadt. Für dieses habe ich einfach mit einem schwarzen Sharpie (an einem großen Stickrahmen entlang) eine gebogene Linie gezogen. Den Stickrahmen hab ich natürlich mit Washitape abgeklebt, damit er nicht angemalt wird. Damit die Einladungen schön flach sind (es wurden einige mit der Post verschickt) sind alle Teile flach mit Flüssigkleber aufgeklebt.

Da ich noch ein paar Streifen vom Hintergrund übrig hatte, hab ich hier noch kleine Steifen innen unter dem Text angebracht (und natürlich kein Bild davon gemacht).

Meinem Sohn gefallen die Einladungen (zum Glück!), den kleinen Gästen hoffentlich auch…

Im nächsten Beitrag wird es dann wieder etwas weihnachtlicher −
bis dahin alles Liebe!

Signature neu teal

 

 

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung bzw. Affiliate Links (die zu keinen höheren Kosten für euch führen, mir aber eine kleine Provision vom verlinkten Shop ermöglichen).

Hier seht ihr die (aktuellen) von Stampin‘ Up! verwendeten Produkte, die ihr über den Link ganz einfach bestellen könnt:

Weiterlesen

Ritterliche Party-Einladungen

Hallihallo zusammen,

heute gibts eine lustige (naja, für mich nicht so ganz lustige) Geschichte mit den Party-Einladungen zum 6. Geburtstag meines Sohnes.

Gewünscht hatte er sich Ritter und Drachen und ich hatte zum Glück noch Reste von dem tollen Designerpapier „Myths & Magic“ aus dem Weihnachtskatalog 2017.

Myths-Magic-Suite-Stampin-Up-Brian-King-101028-1-600x720

Inspiriert wurde die Karte von dieser hier, die ich auf Pinterest gefunden hatte. 15 Karten wurden gebraucht – ich also Ritter, Schlösser und Drachen (von Hand) ausgeschnippselt (ach wie wünschte ich mir einen Schneidplotter) und 15 verschiedene Karten arangiert – eh klar, denn es sind ja unterschiedliche Motive auf dem Papier. Einige wurden hochformatig, die anderen im  Querformat auf einer Schiefergrauen Grundkarte.

Einladungstext eingeklebt und personalisiert (hier hat sich mein Sohn auch noch ausgetobt) und die Einladungen ins Kuvert gesteckt und ZUGEKLEBT. Bei der letzten fällt mir wieder ein – ich hab doch gar keine Fotos gemacht (Schreck!)…

Hier seht ihr also die letzte Karte, die ich dann noch vor dem Kuvertieren abgelichtet hab:

img_4499.jpg

Und hier noch eine Variante in Hochformat – noch auf meinem Basteltisch (darum der schöne Hintergrund:

IMG_4500

Natürlich waren die Ritter und Drachen beim Endprodukt mit Dimensionals etwas plastischer gestaltet und ich muss sagen, auch wenn ich nicht immer ganz sauber ausgeschitten hab, hab ich diese Arbeit echt unterschätzt. Und mich daher umso mehr geärgert, dass ich nicht von allen ein Bild hab.

Aber, was soll man machen. So schnell passiert mir das hoffentlich nicht mehr 😉

Meinem Sohn und den Kids haben sie gefallen, also war es den Aufwand dann doch wert.

Alles Liebe und bis bald,

Signature neu teal

 

 

 

Einladung zum runden Geburtstag

Hallo ihr Lieben,

die Zeit verrennt wie im Flug und schupp – schon sind wir im neuen Jahr gelandet! Hoffentlich seid ihr gut hineingerutscht!

Ich möchte euch aber noch ein paar Werke zeigen, die vor Weihnachten entstanden sind und es bisher aus diversen Gründen leider nicht auf den Blog geschafft hatten.

Fangen wir mal an bei den Einladungen zum 60. Geburtstag des Vaters einer lieben Freundin. Ich hatte im Prinzip keine Vorgaben –  was zum einen jegliche Freiheit lässt, man sich aber auch ganz schön verzetteln kann. Einzig der zeitliche Rahmen schränkte mich ein bisschen ein bzw. verlangte nach einer nicht allzu aufwändigen aber trotzdem wirkungsvollen Lösung.

Ich holte mir also mal ein paar Inspirationen beim „Durchblättern“ von Pinterest und Instagram und fand, dass es eine Z-Fold-Karte werden sollte, die man mit einem Band verschließen kann.

Farblich wurde die Karte in natürlichen Tönen gehalten – Weiß, Wildleder, Holz, Olivgrün und Limette. Das Format wurde mit 14,5 x 14,5 cm so gewählt, dass es dafür noch Standardkuverts zum Versenden gibt und auch der Einladungstext innen noch gut Platz hat Aber seht selbst, was daraus geworden ist:

IMG_0197

IMG_0200

Aja, und vielleicht noch ein guter Tipp am Rande. Die Einladungen wurden per Post verschickt und durch den extrastarken Karton werden sie zwar stabiler aber auch schwerer, und das trieb das Porto in die Höhe. Bei größeren Mengen sollte man das eventuell berücksichtigen bzw. vermeiden 😉

Dann wünsche ich euch das Allerbeste für 2018 – Gesundheit, Glück, Liebe und natürlich auch Kreativität!

Signature neu grau

 

Hier findet ihr die Liste der verwendeten Stampin‘ Up! Materialien: Weiterlesen

Leporello im Kuvert

Hallo ihr Lieben!
Hi there!

Habt ihr schon das süße Designpapier „Muster & Motive“ entdeckt? Es hat wirklich tolle Prints und vor allem die süßen Dinos eigenen sich super für Geburtstagseinladungen, wie ich finde.
Have you already seen the sweet dinoaurs from the „Pick A Pattern“ Designer Series Paper? I think they are perfect for Birthday Invitations.

Ich habe hier eine Leporellokarte gebastelt, die fix im Kuvert angebracht ist. Das Kuvert hab ich mir aus currygelbem Cardstock mit dem Envelope Punch Board im gewünschten Format  gestanzt. Der Leporello ist aus flüsterweißem Cardstock gefalzt und dann mit dem Dinosaurier Designpapier aus dem Block „Muster& Motive“ dekoriert und mit dem gewünschten Text versehen. Ich habe mir einzelne Motive für die erste Seite ausgeschnitten bzw. auch einen kleinen Dekoanhänger daraus gebastelt.
The fanfold card is fixed in the yellow envelope and decorated with patterns and cut-outs from the designer papers. 

Zusammengehalten wird das Kuvert von einem Band – für Einladungen kann man es wie hier mit einem Namensschild versehen.
A ribbon holds the envelope together. If it is meant to be an Invitation you can tag it with a small Name tag like I did.

Aber seht selbst:
But have a look:

Die verwendeten Stampin‘ Up! Produkte habe ich euch am Ende angeführt. Wenn ihr Interesse an fertigen (Einladungs-)Karten habt, könnt ihr mich gerne kontaktieren.
All Stampin‘ Up! products I used are linked below. 

Bleibt inspiriert!
Stay inspired!

Bettina

Weiterlesen